Der Berliner Radprofi Simon Geschke (Skil-Shimano) hat beim "Pfeil von Brabant" als bester Deutscher Rang zehn belegt.

Die 51. Auflage des Halbklassikers gewann der Belgier Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto). Der 28-Jährige setzte sich nach 200,4 km im Zielsprint im belgischen Overijse gegen seinen Landsmann Björn Leukemans (Vacansoleil) durch.

"Björn hatte den Sieg ebenso verdient wie ich, aber im Sprint ist er nicht so schnell wie ich", sagte Gilbert.

Der Franzose Anthony Geslin (FDJ) belegte mit einem Rückstand von 1:03 Minute auf den Sieger den dritten Platz.

Der 25 Jahre alte Geschke überquerte als Anführer einer Verfolgergruppe die Ziellinie 2:19 Minuten nach Gilbert. Der Rostocker Paul Martens (Rabobank) belegte zeitgleich Rang 14.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel