Die Polizei hat am Donnerstag den italienischen Stützpunkt des russischen Radrennstalls Katjuscha durchsucht.

Die Beamten stellten Krankenakten von fünf Fahrern sicher, darunter auch Dokumente eines Fahrers, der nicht mehr für das Team von Danilo di Luca, dem Gesamtsieger des Giro d'Italia von 2007, aktiv ist. In einer Mitteilung kündigte Katjuscha seine "uneingeschränkte Zusammenarbeit" mit der Polizei an.

Für den Rennstall fahren derzeit unter anderem der frühere Weltranglistenerste Joaquim Rodriguez und Wladimir Karpez, Sieger der Tour de Suisse 2007.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel