Der Belgier Philippe Gilbert hat den Rad-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen und damit als zweiter Profi nach Davide Rebellin den "Ardennen-Grand-Slam" perfekt gemacht.

Nach dem Triumph beim Amstel Gold Race am 17. und dem Sieg beim Fleche Wallonne am 20. April war der 28-Jährige vom Team Omega Pharma Lotto auch beim ältesten noch ausgetragenen Eintagesrennen nicht zu schlagen.

Gilbert siegte nach 255,5 Kilometern in 6:13:18 Stunden vor dem Luxemburger Andy Schleck und dessen Bruder Fränk.

Dem ehemaligen Gerolsteiner-Profi Rebellin war der Dreifach-Triumph 2004 gelungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel