Nach zweijähriger Dopingsperre kehrt der Italiener Davide Rebellin am Donnerstag in den Radsport-Zirkus zurück.

Der 39-Jährige geht bei der Asturien-Rundfahrt für das spanische Team Andalucia Caja Granada an den Start.

"Davide hat uns ausgewählt. Er mag die Freiheiten, die er bei uns haben wird", sagte Teamchef Antonio Cabello der italienischen Nachrichtenagentur "Ansa".

Der frühere Gerolsteiner-Profi Rebellin war mit dem Blutdopingmittel Cera erwischt und für zwei Jahre gesperrt worden, hatte aber stets seine Unschuld beteuert.

Das IOC hatte dem Italiener nach seiner positiven Probe Olympiasilber aus dem Straßenrennen von Peking 2008 aberkannt.

Seine Medaille und die 75.000 Euro Prämie musste Rebellin zurückgeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel