Marcel Kittel hat die Auftaktetappe der "Vier Tage von Dünkirchen" gewonnen. In Orchies setzte sich der 22-Jährige aus Erfurt vom Team Skil-Shimano nach 180,6 Kilometern im Massensprint vor dem Russen Denis Galimsianow (Katjuscha) und dem Italiener Giacomo Nizzolo (Leopard) durch.

Durch seinen zweiten Saisonerfolg schlüpfte der frühere Junioren-Weltmeister auch in das Rosatrikot des Gesamtführenden.

Die zweite Etappe der 57. Auflage der Rundfahrt führt am Donnerstag von Douai nach Iwuy. Das Rennen endet am Sonntag in Dünkirchen. Titelverteidiger ist der Schweizer Martin Elmiger von AG2R La mondiale.

Im Frühjahr hatte Kittel bereits eine Etappe der Tour de Langkawi in Malyasia gewonnen. Beim rheinischen Klassiker Rund um Köln war er Ende April auf den zweiten Platz hinter den Australier Michael Matthews (Rabobank) gefahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel