Nur zwei Monate nach seinem Rücktritt will Paolo Bettini offenbar wieder in den Radsport zurückkehren.

Der zweimalige italienische Weltmeister, der im Unfrieden vom belgischen Quick-Step-Team geschieden war, will sich offenbar beim Fuji-Servetto-Rennstall einkaufen.

Team-Manager Mauro Gianetti bestätigte Gespräche. Bettinis künftige Rolle ist noch unklar.

Fuji-Servetto firmierte bis zum Sommer unter dem Namen Saunier-Duval und sorgte bei der diesjährigen Tour de France für einen Dopingskandal.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel