Ina-Yoko Teutenberg ist auf dem besten Weg ihren Vorjahressieg bei der Rundfahrt auf der chinesischen Insel Chongming zu wiederholen.

Die 36-Jährige aus Mettmann hat am Donnerstag die zweite Etappe gewonnen und ihre Führung in der Gesamtwertung vor dem letzten Tag ausgebaut.

Teutenberg setzte sich auf dem Teilstück über 118,4 Kilometer in Chengqiao nach einer erfolgreichen Flucht mit vier Teamkollginnen vom HTC-Highroad-Rennstall im Sprint durch. Die deutsche Straßenrad-Meisterin Charlotte Becker wurde Dritte.

Teutenberg hatte am Mittwoch auf der ersten Etappe über 73,4 Kilometer den zweiten Platz hinter der Britin Lizzie Armitstead (Garmin-Cervelo) belegt, sich durch Zeitbonifikationen aber an die Spitze des Gesamtklassements gesetzt.

Mit einer Gesamtzeit von 4:49: 57 Stunden liegt Teutenberg jetzt 17 Sekunden vor der Niederländerin Annemiek van Vleuten. Die deutsche Zeitfahr-Meisterin Judith Arndt (HTC) belegt mit 42 Sekunden Rückstand dem zwölften Rang.

"Die Mädels haben einen unglaublichen Job gemacht, als wir uns 45 Kilometer vor dem Ziel vom Peloton abgesetzt haben", sagte Teutenberg.

Die Entscheidung über den Gesamtsieg fällt am Freitag auf der dritten und letzten Etappe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel