Jan Ullrich lässt das Comeback seines ehemaligen Rivalen Lance Armstrong kalt und schließt eine Rückkehr in den Sattel aus.

"Ich kann mit vorstellen, dass er den Radsport erneut braucht, um seine Erfüllung zu finden", vermutet Ullrich.

"Wenn ich sage, ich höre auf, dann ist das so. Bislang habe ich den Profi-Sport nicht vermisst", sagte der 35-Jährige gegenüber "Eurosport" und betonte, sich künftig ganz seiner Familie widmen zu wollen.

Eine solche Zufriedenheit im Privaten sehe der Tour-de-France-Sieger von 1997 bei Armstrong nicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel