Der deutsche Nachwuchs-Sprinter John Degenkolb vom Radrennstall HTC-Highroad hat die zweite Etappe der 32. Bayern-Rundfahrt für sich entschieden und damit für den ersten Erfolg eines deutschen Fahrers beim diesjährigen Rennen gesorgt.

Der 22 Jahre alte Erfurter setzte sich nach 5:10:13 Stunden auf dem 206,2 km langen Teilstück von Freystadt nach Bad Gögging im Sprint gegen Marcel Kittel (Erfurt/Skil-Shimano) und den Norweger Edvald Boasson Hagen (Sky), der weiter Gesamtführender bleibt, durch.

Roger Kluge (Eisenhüttenstadt/Skil-Shimano) als Vierter und Eric Baumann (Rostock/Netapp) als Siebter fuhren ebenfalls gute Resultate ein.

Das Rennen wurde wie auch die Auftaktetappe am Mittwoch von einer Ausreißergruppe bestimmt, in der sich abermals Markus Eichler (Koslar/NSP) zeigte. Zusammen mit Matthias Bertling (Monschau/Team TRS) und dem Litauer Gatis Smukulis (TRT) fuhr er zeitweise einen Vorsprung von acht Minuten heraus.

Die dritte von fünf Etappen führt am Freitag über 180,8 km von Bad Gögging nach Aichach. Das bedeutendste in Deutschland verbliebene Etappenrennen endet am Sonntag nach knapp 800 Kilometern in Moosburg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel