Der britische Zeitfahrspezialist Bradley Wiggins vom Radrennstall Sky hat die vierte Etappe der 32. Bayern-Rundfahrt für sich entschieden.

Der 31-Jährige zeigte im Zeitfahren in Friedberg (26 km) eine starke Leistung und ließ mit einer Zeit von 30:08 Minuten auch Olympiasieger Fabian Cancellara (Schweiz/Leopard Trek) deutlich hinter sich, der mit einem Rückstand von knapp 33 Sekunden Zweiter wurde.

Der Schweizer Michael Albasini (HTC-Highroad), der als Gesamtführender auf die Strecke ging, wurde Zehnter und musste das Gelbe Trikot an Gerraint Thomas (Großbritannien/Sky) abgeben.

Bester Deutscher wurde Dirk Müller (Bad Hersfeld/Nutrixxion) als 27., unmittelbar gefolgt von den Nachwuchssprintern John Degenkolb (Erfurt/HTC-Highroad) und Marcel Kittel (Erfurt/Skil-Shimano).

Die fünfte und letzte Etappe führt am Sonntag über 162,1 km von Friedberg nach Moosburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel