Der Brite Geraint Thomas vom Team Sky hat sich am Sonntag den Gesamtsieg der 32. Bayern-Rundfahrt gesichert.

Die Führung von Thomas, die dieser im Einzelzeitfahren am Samstag erobert hatte, geriet auf der fünften und letzten Etappe zwischen Friedberg und Moosburg nicht mehr in Gefahr.

Bester Deutscher in der Gesamtwertung wurde der Münchner Andreas Klier (Garmin-Cervelo) auf Rang fünf vor dem Gerolsteiner Johannes Fröhlinger (Skil-Shimano).

Den Schlussabschnitt gewann nach 162,1 Kilometern der Italiener Giacomo Nizzolo (Leopard Trek) im Massensprint vor der Erfurter Nachwuchshoffnung John Degenkolb (HTC-Highroad), der am Donnerstag die zweite Etappe in Bad Gögging für sich entschieden hatte.

Am Platz drei kam der Norweger Edvald Boasson Hagen (Team Sky) vor dem Görlitzer Andre Schulze (Team Polsat).

Die letzte Etappe der bedeutendsten in Deutschland verbliebenen Rundfahrt war geprägt von einer Solofahrt des Polen Jaroslav Marycz (Saxo Bank), der erst sieben Kilometer vor dem Ziel vom Feld gestellt wurde.

Marycz erarbeitete sich einen Maximalvorsprung von über vier Minuten und fuhr über 130 Kilometer an der Spitze des Rennens.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel