Der dreimalige Tour-de-France-Sieger Alberto Contador fährt als Zweiter der spanischen Straßenrad-Meisterschaft zur großen Schleife.

Der umstrittene Kapitän des Teams Saxo Bank beendete das Rennen in der Provinz Castellon am Sonntag nur hinter Jose Joaquin Rojas, der ihm bei einem steilen Anstieg als einziger Fahrer die Stirn geboten hatte.

Rojas siegte im Sprint mit einer Sekunde Vorsprung.

Contador wollte dem Rennen allerdings keine Aussagekraft für die Tour de France (2. bis 24. Juli) beimessen.

"Es war kein sehr harter Anstieg, obwohl es heiß war und wir viele Kilometer in den Beinen hatten. Aber meine Leistung und Fitness wird man erst in Frankreich einschätzen können", sagte er. "Bis dahin werde ich mich ausruhen, wie ich es seit dem Giro d'Italia getan habe."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel