Der Südafrikaner Robert Hunter (RadioShack) hat die erste Etappe der Österreich-Rundfahrt im Massensprint gewonnen.

Der ehemalige Tour-de-France-Etappensieger verwies nach 139,7 Kilometern von Dornbirn nach Götzis den Briten Chris Sutton (Sky) und Roberto Ferrari aus Italien (Androni) auf die Plätze zwei und drei.

Die 2. Etappe am Montag ist zugleich die erste große Standortbestimmung. Das 158 km lange Teilstück mit Start in Innsbruck endet mit einer Bergankunft auf dem berüchtigten Kitzbüheler Horn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel