Einen Tag vor Beginn der deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Berlin sorgt der geplante Start von Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein für Kritik bei der Konkurrenz.

Kristina Vogel, Titelverteidigerin in den Disziplinen Sprint, Keirin und im 500-m-Zeitfahren, fordert von Pechstein mehr Respekt vor dem Radsport.

"Bei all ihren Verdiensten in ihrer Sportart - ich finde es ziemlich frech, wenn sie sagt, sie will nach drei Wochen Training in die Spitze fahren und damit zu Olympia", sagte die 20-Jährige in der "Thüringer Allgemeinen".

Auch bei Bundestrainer Detlef Uibel stößt Pechsteins Vorhaben auf Skepsis. "Ich will Claudia Pechstein nicht zu nahetreten, aber ich halte das für sehr fragwürdig. Für einen Quereinsteiger ist das sehr schwierig und in kurzer Zeit nicht erlernbar, gerade mit Blick auf die Schnelligkeit und die Rennübersicht", sagte Uibel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel