Claudia Pechstein hat bei ihrem Ausflug in den Radsport für ein weiteres Achtungsergebnis gesorgt.

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin landete bei den deutschen Bahnrad-Meisterschaften im 500-Meter-Zeitfahren in 39,108 Sekunden auf dem zehnten Platz.

Schon am Donnerstag war die 39-Jährige in der Einzelverfolgung über 3000 m Zehnte geworden, blieb aber weit von ihrem Olympia-Traum entfernt.

Der Sieg ging an Miriam Welte aus Otterbach. Die WM-Dritte stellte in 34,336 Sekunden einen deutschen Rekord auf. Titelverteidigerin Kristina Vogel aus Erfurt wurde vor Sabine Bretschneider Zweite.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel