Der DM-Auftritt von Eisschnellläuferin Claudia Pechstein dürfte nach zwei zehnten Plätzen ein einmaligen Intermezzo gewesen sein.

Die 39-Jährige Quereinsteigerin musste ihren Traum von einer Teilnahme mit dem Rad bei Olympia 2012 zunächst erst einmal begraben.

Mit den beiden zehnten Plätzen verpasste die Berlinerin den Sprung ins Spitzenfeld. Von Seiten des Verbandes hieß es, dass die Platzierungen nicht für internationale Einsätze reichen würden.

Pechstein hatte sowohl im 500-Meter-Zeitfahren als auch über 3000 m in der Einzelverfolgung das Nachsehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel