Der Schwede Fredrik Kessiakoff hat die Österreich-Rundfahrt gewonnen und den ersten großen Sieg seiner Karriere gefeiert.

Der ehemalige Mountainbiker vom kasachischen Astana-Team verteidigte bis zum Ziel der achten und letzten Etappe am Wiener Burgtheater das Gelbe Trikot, das er bereits am zweiten Tag übernommen hatte.

In der Gesamtwertung hatte der 31-Jährige 2: 28 Minuten Vorsprung auf den Tschechen Leopold König (NetApp).

Die abschließende Etappe über 122,8 Kilometer von Podersdorf in die Hauptstadt ging an Daniele Bennati. Der Italiener vom Rennstall Leopard-Trek setzte sich im Massensprint vor dem Slowaken Martin Velits und dem Cottbuser Roger Kluge (Ski-Shimano) durch.

Rene Weissinger vom Team Vorarlberg kam als zweitbester deutscher Fahrer auf Rang fünf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel