Sprinterkönig Mark Cavendish vom Team HTC-Highroad hat bei der 98. Tour de France seinen vierten Etappensieg gefeiert.

Vier Tage vor seinem 26. Geburtstag gewann den Brite den Schlussspurt des 192,5 Kilometer langen 15. Teilstücks von Limoux nach Montpellier vor Tyler Farrar aus den USA und dem Italiener Alessandro Petacchi.

Bester Deutscher war auf Platz sieben Gerald Ciolek aus Pulheim. Für Mark Cavendish was es bereits der insgesamt 19. Tagessieg bei der Frankreich-Rundfahrt.

Das Gelbe Trikot verteidigte Thomas Voeckler erfolgreich. Der Franzose kam mit den Favoriten um Frank und Andy Schleck sowie Alberto Contador ins Ziel. Bevor es am Dienstag in Richtung Alpen geht, legt der Tour-Tross am Montag seinen zweiten Ruhetag ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel