Der Senat Berlins will die Tour de France in die deutsche Hauptstadt holen. Die Landesregierung zieht eine Bewerbung als Startort des größten Radrennens der Welt für das Jahr 2016 oder 2017 in Erwägung.

"Ich werde am Montag mit den Veranstaltern der Tour in Paris ein Gespräch dazu führen", sagte Staatssekretär Thomas Härtel dem "Tagesspiegel".

Es gebe Interesse von beiden Seiten, sagte Härtel: "Die Veranstalter sind von sich aus auf Berlin zugekommen und haben sich in der Stadt auch schon umgeschaut". Mit einer Entscheidung sei aber frühestens Ende 2014 zu rechnen, sagte ein Sprecher der Tour-Organisation ASO am Freitag.

Bekannt ist derzeit der Startort für 2012, die Tour wird dann in Lüttich (Belgien) beginnen. Ende des Jahres wird die ASO offiziell den Startort für 2013 veröffentlichen. Berlin hatte 1987 zum 750. Jubiläum der Stadt schon einmal den Grand Depart ausgerichtet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel