Stephan Schreck hat die Teamsuche aufgegeben und sein Karriereende bekannt gegeben.

Der langjährige T-Mobile-Profi, der 2008 für Gerolsteiner fuhr, gab seinen Rücktritt in der "Thüringer Allgemeinen" bekannt. "Die Emotionen werden mir fehlen. Wenn man sich beispielsweise den Berg hochquält und tausende Menschen einem zujubeln", so Schreck.

Die berufliche Zukunft des 30-Jährigen ist noch offen. Gegenüber "Radsport News" deutete er zwei Optionen an. Eine Aufgabe wäre mit dem Radsport verbunden, das andere Projekt außerhalb.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel