Der Erfurter Marcel Kittel hat bei der Polen-Rundfahrt den Hattrick geschafft und auch die dritte Etappe gewonnen.

Der 23-Jährige vom Team Skil Shimano verwies nach 135,7 km von Bendzin nach Kattowitz im Schlussspurt den Franzosen Romain Feillu und den Dänen Jonas Aaen Jörgensen auf die Plätze zwei und drei.

"Ich bin von diesem Sieg begeistert. Es war die bislang schwerste Etappe. Das Team war etwas erschöpft, hat aber erneut großartig gearbeitet", sagte Kittel nach seinem Triumph und ergänzte: "Das war ein superschneller Sprint. Mein Computer hat mehr als 78 km/h angezeigt."

Durch seinen dritten Tagessieg verteidigte Kittel auch die Führung in der Gesamtwertung erfolgreich. Er baute seinen Vorsprung auf den Polen Adrian Kurek auf 17 Sekunden aus.

Das vierte Teilstück am Mittwoch führt über 176,9 km von Auschwitz nach Teschen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel