Die Hoffnungen der deutschen Sixdays-Stars haben zum Auftakt des Sechs-Tage-Rennens in Zürich einen Dämpfer erlitten.

Leif Lampater hat mit seinem Schweizer Partner Alexander Äschbach auf Rang vier nach der ersten Nacht ebenso schon eine Runde Rückstand auf das dänische Führungsduo Alex Rasmussen und Michael Mörkov wie unmittelbar dahinter das deutsche Duo Danilo Hondo und Andreas Beikirch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel