Nach der bevorstehenden Auflösung von HTC-Highroad muss sich auch Tony Martin einen neuen Rennstall suchen.

Nach seinem Sieg im abschließenden Zeitfahren bei der Tour de France hat der 26-Jährige offenbar mehrere Optionen. Martin wurde zuletzt mit zahlreichen größeren Teams wie Sky, Saxo Bank-SunGard, RadioShack und Garmin-Cervélo in Verbindung gebracht.

Martin erklärte nun bei "Radsport News", dass seine Entscheidung, die in den kommenden Wochen fallen soll, überraschen könnte.

Es wird über einen Wechsel zum niederländischen Zweitdivisionär Skil-Shimano spekuliert.

Zu dem gut beleumundeten Team bestehen bereits Verbindungen. Martins Manager Jörg Werner vertritt auch die Profis Marcel Kittel, der bereits für Skil fährt, und Patrick Gretsch, der in der kommenden Saison dazu stoßen wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel