Zweieinhalb Wochen nach seinem Triumph bei der Tour de France ist Cadel Evans in seine australische Heimat zurückgekehrt.

"Es ist immer schön, nach Hause zu kommen und sich eine Umarmung von seiner Mutter abzuholen", sagte Evans nach seiner Ankunft am Flughafen in Melbourne.

In der Metropole soll der 34-Jährige, der als erster Australier das bedeutendste Radrennen der Welt gewonnen hatte, am Freitag mit einer großen Parade geehrt werden.

"Wenn man die Tour de France fährt, vergisst man manchmal, dass in der Heimat 20 Millionen Fans mitfiebern", sagte Evans.

Evans hatte nach dem Ende der Tour noch einige Einladungsrennen bestritten und unter anderem in Bochum Platz zwei belegt.

Von 22. bis 28. August ist der Weltranglistenerste, der seinen Vertrag bei seinem BMC-Team bis 2014 verlängert hat, bei der Pro Cycling Challenge in den USA am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel