Die deutschen Radteams haben bei der Sommer-Universiade in Shenzhen am letzten Wettkampftag zwei Podiumsplätze erobert.

Bei den Frauen gewannen Romy Kasper, Lina-Kristin Schink, Kathrin Hammes und Jana Schemmer in 41:04,07 Minuten im 35 km-Teamzeitfahren Bronze hinter Litauen und Südkorea.

Noch besser lief es im 50 km-Teamzeitfahren der Männer. Grischa Janorschke, Christoph Pfingsten, Mathias Belka und Daniel Westmattelmann belegten nach 57:55, 77 Minuten hinter Russland den zweiten Rang. Bronze ging an Südkorea.

"Die manchmal sehr knappen Niederlagen in den Wettbewerben zuvor hatten zeitweise für eine angespannte Stimmung innerhalb der Mannschaft gesorgt. Mit der heutigen starken Leistung des Gesamtteams können wir zufrieden und stolz nach Hause fahren", sagte Teambetreuer Martin Wördehoff.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel