Der Arnstädter Radprofi Marcel Kittel hat gleich bei der ersten Sprintankunft der 66. Vuelta einen Achtungserfolg gefeiert.

Der Nachwuchs-Sprinter vom Team Skil-Shimano, der in Spanien sein Debüt bei einer der drei großen Rundfahrten (Giro, Tour, Vuelta) feiert, musste sich als Dritter im Schlusssprint nur Tagessieger Christopher Sutton (Australien/Sky) und Vicente Reynes (Spanien/Omega Pharma-Lotto) geschlagen geben.

Auch John Degenkolb aus Gera (HTC-Highroad) fuhr auf dem der 175,5 Kilometer langen Teilstück von La Nucia nach Playas de Orihuela als Zehnter ein gutes Ergebnis ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel