Paolo Bettini, Trainer der italienischen Straßenrad-Nationalmannschaft, hat am Mittwoch einen Flugzeugabsturz überlebt und liegt mit leichten Verletzungen in einer Klinik.

Italienischen Medienberichten zufolge überflog Bettini an Bord einer kleinen Maschine die Küste der Toskana, als das Flugzeug aus noch ungeklärten Gründen abstürzte.

Der Pilot konnte jedoch einige Seemeilen vor der Küste auf dem Wasser notlanden.

Die beiden Insassen wurden von einem Fischerboot und der Küstenwache in Sicherheit gebracht. Bettini, zweimaliger Straßenweltmeister und Olympiasieger von 2004, zog sich Beinverletzungen zu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel