Die Chancen von Leif Lampater auf den Sieg beim Züricher Sechstagerennen sind gesunken.

Zwar verteidigte er mit seinem Schweizer Partner Alexander Aeschbach in der 5. Nacht den 3. Platz. Der Rückstand auf das Spitzenduo um Franco Marvulli aus der Schweiz und den Spanier Juan Llaneras ist aber auf 2 Runden angewachsen.

Auf Rang 2 liegen der Schweizer Bruno Risi und der Niederländer Danny Stam mit einer Runde Rückstand. Die beiden dürften aber zu Beginn der 6. Nacht wieder gleichziehen, da ihnen nur noch 10 Punkte zum Rundengewinn fehlen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel