Leif Lampater hat seinen erhofften dritten Winterbahn-Saisonsieg beim 52. Züricher Sechstagerennen klar verpasst.

An der Seite seines Schweizer Partners Alexander Aeschbach musste sich der Schwabe im Schlussklassement mit dem dritten Platz begnügen.

Das Duo hatte drei Runden Rückstand auf Lokalmatador Bruno Risi, der seinen 57. Sixdays-Sieg unterstützt vom Niederländer Danny Stam mit einer Runde Vorsprung vor Franco Marvulli aus der Schweiz und dem Spanier Juan Llaneras perfekt machte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel