Der Bundestagsabgeordnete Winfried Hermann geht laut "SZ" gerichtlich gegen Burckhard Bremer vor. Der Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) hatte von dem Grünen-Politiker und seinem SPD-Kollegen Peter Danckert Unterlassungserklärungen verlangt, weil er sich von ihnen in die Nähe von Doping gerückt sah.

Hermann will feststellen lassen, dass er "die Maßnahmen des BDR im Kampf gegen Doping" weiterhin "unzureichend" nennen darf.

Hermann und Danckert wollen die von Bremer verlangten Unterlassungserklärungen nicht unterschreiben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel