Wegen Verkehrsschilder-Diebstahls ist der Radprofi und frühere U-23-Weltmeister Romain Sicard verhaftet worden. Die Polizei von Toulouse ertappte den betrunkenen Euskaltel-Fahrer am frühen Freitagmorgen dabei, wie er ein Schild in seinen Kofferraum packte.

In dem Fahrzeug fanden die Beamten zudem noch einen Kegel. Nachdem ein Alkoholtest ergeben hatte, das Sicard über dem Limit lag, wurde er festgenommen.

Der Rennstall des Franzosen bestätigte den Vorfall. Man wolle Sicard nun aufsuchen und das weitere Vorgehen besprechen, teilte Euskaltel mit. Sicard hatte sich 2009 in Mendrisio den Titel des Straßenrad-Weltmeisters der U23 gesichert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel