Der italienische Radprofi Ivan Basso plant für das kommende Jahr einen Start bei den beiden großen Rundfahrten Giro d'Italia und Tour de France.

"Ich glaube, dass ich in meinem Alter sowohl den Giro als auch die Tour fahren und in beiden Rennen stark sein kann", sagte der 34-Jährige einem italienischen Radiosender, "aber ich glaube nicht, dass man beide gewinnen kann."

Basso, der 2007 wegen der Verwicklung in die spanische Dopingaffäre um den Madrider Arzt Eufemiano Fuentes zu einer Sperre von zwei Jahren verurteilt worden war, hat den Giro bereits 2006 und 2010 gewonnen.

Bei der großen Schleife durch Frankreich stand er 2004 (Platz drei) und 2005 (Platz zwei) auf dem Podest. "Ich habe die Tour noch nie gewonnen, aber ein dritter Sieg beim Giro ist auch ein wichtiges Ziel."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel