Das amerikanische Radteam Garmin-Barracuda hat das Mannschaftszeitfahren der Katar-Rundfahrt gewonnen.

Die Equipe um Tour-de-France-Etappensieger Tyler Farrar (USA) setzte sich auf dem zweiten Tagesabschnitt über 11,3 Kilometer in Lusail vor dem belgischen Rennstall Omega Pharma-QuickStep und dem britischen Team Sky um Weltmeister Mark Cavendish durch.

In der Gesamtwertung behauptete der Belgier Tom Boonen seine Führung. Bester Deutscher ist der gebürtige Zwenkauer Rüdiger Selig auf Rang 22. Der Neuprofi landete seinem Team Katjuscha im Zeitfahren auf Platz vier.

Die dritte Etappe am Dienstag führt über 146,5 km von Dukhan zum Al Gharafa Stadium.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel