Der französische Radprofi Cyril Lemoine musste sich nach einem schweren Sturz bei der Mallorca-Rundfahrt am Montagabend einer Notoperation unterziehen.

Das bestätigte sein bretonisches Team Saur-Sojasun. Inzwischen ist sein Zustand aber stabil.

Im Zielsprint war Lemoine drei Kilometer vor dem Ziel gestürzt und hatte sich zwei Rippen gebrochen sowie Quetschungen der Lunge und Nieren zugezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel