Radprofi Alberto Contador will trotz der zweijährigen Dopingsperre seine Karriere fortsetzen, steht aber zunächst ohne Team da.

Sein Team Saxo Bank löste nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" den Vertrag mit dem Spanier auf.

"Jeder wird verstehen, dass der Vertrag nicht fortgeführt werden kann, wenn er nicht für das Team fahren kann", zitiert das Blatt Teamchef Bjarne Riis.

Beide Parteien schlossen dem Bericht zufolge jedoch nicht aus, dass es nach Ablauf der Sperre zu einer erneuten Zusammenarbeit kommen könnte.

Noch am Dienstag hatte Riis erklärt: "Wir hoffen, dass man noch eine Lösung findet. Wir müssen das Urteil respektieren. Aber Alberto hat unsere volle Unterstützung, bis alles geklärt ist."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel