Deutschlands Top-Sprinter Andre Greipel hat auf der erste Etappe der Oman-Rundfahrt bereits seinen fünften Saisonsieg eingefahren.

Der gebürtige Rostocker vom Team Lotto-Belisol ließ nach 159 km auf dem Teilstück zwischen dem Al Alam Royal Palace und Wadi Al Hoqay der Konkurrenz im Massensprint keine Chance.

Hinter Greipel belegten der Russe Denis Galimsjanow (Katjuscha) und der Amerikaner Tyler Farrar (Garmin) die nächsten Plätze. Marcel Kittel (Arnstadt/Project-1t4i) wurde guter Sechster.

Greipels großer Rivale, der englische Weltmeister Mark Cavendish (Sky), hatte mit der Entscheidung nichts zu tun und landete nur auf Platz 69.

Der WM-Dritte Greipel, der zuletzt den Start bei der Katar-Rundfahrt wegen einer Magen-Darm-Grippe absagen musste, übernahm mit dem Tagessieg auch die Gesamtführung. Seine bisherigen vier Saisonsiege hatte Greipel im Rahmen der Tour Down Under im Januar in Australien eingefahren.

Die zweite Etappe im Wüstenstaat führt am Mittwoch von Sur nach Wadi Dayqah Dam über 140,5 Kilometer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel