Am zweiten Tag des Bahnrad-Weltcups in London haben die deutschen Teamsprinter das Finale erreicht.

Die frisch gekürten Weltmeister Rene Enders und Maximilian Levy sowie Robert Förstemann belegten in der Qualifikation Rang zwei und trafen am Freitagabend im Finale auf das französische Trio.

Bei den Frauen verpasste das deutsche Duo Miriam Welte und Kristina Vogel mit Platz fünf in der Qualifikation das Finale. In neuer Weltrekordzeit zog Australien in das Finale gegen Großbritannien ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel