Die deutsche Sprinthoffnung Marcel Kittel hat die Schlussetappe der Oman-Rundfahrt für sich entschieden und damit seinen zweiten Tagessieg im Wüstenstaat gefeiert.

Der Arnstädter vom Team Project-1t4i triumphierte über 130,5 Kilometer vor dem Slowaken Peter Sagan (Liquigas) und dem Amerikaner Tyler Farrar (Garmin).

Der Gesamtsieg ging an den Slowaken Peter Velits (Quick Step). Kittel bestätigte damit die starke Frühform der deutschen Sprintelite.

Auch der WM-Dritte Andre Greipel (Rostock/Lotto) hatte im Oman zwei Etappen gewonnen und zwischenzeitlich das Rote Trikot des Gesamtführenden getragen.

Greipel hat insgesamt bereits sechs Erfolge in dieser Saison vorzuweisen.

In Portugal gewann zudem Gerald Ciolek (Köln/QuickStep) eine Etappe der Algarve-Rundfahrt.

Der britische Weltmeister und Sprinterkönig Mark Cavendish (Sky), der sich noch nicht in Topform befindet, hatte auf dem Schlussabschnitt ebenso wie Greipel keine Chance auf den Sieg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel