Der französische Radprofi Yoann Offredo ist nach drei verpassten Dopingtests von der Disziplinarkommission des Französischen Radsport-Verbandes FFC für ein Jahr gesperrt worden.

Der 25 Jahre alte Klassiker-Spezialist vom Team Francaise des Jeux war binnen 18 Monaten dreimal nicht zu Kontrollen angetroffen worden. Seine Sperre beginnt rückwirkend vom 31. Januar 2012.

"Das ist schockierend und unverhältnismäßig", sagte Offredo, der als einer der aufstrebenden Fahrer in Frankreich gilt und dessen bestes Ergebnis ein siebter Platz bei Mailand - San Remo 2011 war.

"Ich bin tieftraurig, enttäuscht und niedergeschlagen. Die Sperre beschädigt meinen Ruf und meine Karriere", fügte er hinzu.

Die administrativen Fehler bestritt Offredo indes nicht. "In zwei Fällen habe ich meinen Aufenthaltsort wenige Stunden zu spät mitgeteilt", sagte er. Im dritten Fall im Juli 2011 sei Offredo bei einem Rennen gewesen, zu dem er sich kurzfristig entschlossen habe.

Offredo erwägt nun rechtliche Schritte, um gegen die Sperre vorzugehen. Er hat 30 Tage Zeit, den Internationalen Sportgerichtshof CAS anzurufen, riskiert damit aber möglicherweise auch eine härtere Strafe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel