Nach jahrelangem Streit haben sich der Welt-Verband UCI und die Organisatoren der wichtigsten Rennen für 2009 auf einen gemeinsamen Veranstaltungskalender geeinigt. Der Plan umfasst 24 Rennen, einschließlich der großen Rundfahrten Tour de France und Giro d'Italia und garantiert den Start der 16 Top-Teams.

"Der Radsport hat seine Einheit und Harmonie wiedergefunden", freute sich UCI-Präsident Pat McQuaid.

Neben dem Kalender wurde beschlossen, die Weltrangliste für Fahrer und Teams wiedereinzuführen. Sie wird die ProTour-Wertung ersetzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel