Die Verletzung seines Partners Andreas Beikirch hat Olympiasieger Robert Bartko auf dem Weg zum dritten Sieg beim Bremer Sechs-Tagerennen vorerst gestoppt.

Das nach vier Nächten in Führung liegende Duo wurde gesprengt, nachdem Beikirch bei einem Sturz am Montag verletzt aufgeben musste. Bartko fährt nun an der Seite des Schweizers Alexander Aeschbach.

Das neue Team bekam gemäß den Regeln der UCI eine Strafrunde aufgebrummt. Neue Spitzenreiter sind Olaf Pollack und Franco Marvulli vor den rundengleichen Erik Zabel und Leif Lampater.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel