Drogenaffäre im Skispringen: Olympiasieger Lars Bystöl aus Norwegen hat eine positive Probe abgeliefert. Wie der 30-Jährige bestätigte, wurde er im November 2008 positiv auf THC getestet.

Das Narkotikum ist Hauptwirkstoff der Hanfpflanze und somit nach Cannabis-Konsum nachweisbar.

"Dabei handelt es sich nicht um ein leistungsförderndes Mittel, ich habe es nicht in einer Wettkampfsituation genommen", sagte Bystöl, dem dennoch eine Sperre droht. In vergleichbaren Fällen wurden Sportler für rund ein halbes Jahr aus dem Verkehr gezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel