Das Comeback von Lance Armstrong bei der Australien-Rundfahrt hat sportlich wenig Aufsehen erregt. Der Amerikaner belegte bei seiner Rückkehr den 64. Platz unter 133 gestarteten Renn-Fahren.

"Es hat Spaß gemacht, wieder dabei zu sein", sagte Armstrong nach dem 1:04:32 Stunden dauernden Rennen über 51 Kilometer, "ich habe mich aber sicherer im hinteren Teil des Feldes gefühlt."

Die Doping-Problematik rückte in den Hintergrund, als über 138.000 Zuschauer dem 37?Jährigen bei dem nicht gewerteten Show-Rennen in Adelaide zujubelten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel