Nach Lance Armstrong wird auch Floyd Landis in diesem Winter sein Comeback geben. Der US-Amerikaner geht bei der Kalifornien-Rundfahrt vom 14. bis 22. Februar für den zweitklassigen Rennstall OUCH an den Start.

Landis hatte 2006 den Tour-de-France-Sieg aberkannt bekommen, nachdem er positiv auf Testosteron getestet worden war. Am 29. Januar läuft nun seine Doping-Sperre ab.

Der Radsportler will neben der Kalifornien-Rundfahrt weitere Rennen wie die Tour of Missouri, Tour of Utah oder diverse Eintagesrennen fahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel