Deutschlands Topsprinter Andre Greipel aus dem Radrennstall Lotto hat bei der 99. Tour de France seinen dritten Etappensieg gefeiert.

Der 29-jährige Rostocker verwies auf der 13. Etappe von Saint-Paul-Trois-Chateaux nach Le Cap d'Agde im Zielsprint den Slowaken Peter Sagan (Liquigas) im Grünen Trikot auf Platz zwei.

Die Favoriten um den Gesamtführenden Bradley Wiggins (Großbritannien/Sky) kamen im Hauptfeld ins Ziel. Wiggins liegt damit weiterhin 2:05 Minuten vor seinem Teamkollegen und Landsmann Christopher Froome.

"Auf den letzten Metern bin ich Vollgas gefahren. Ich hatte Sagan am Hinterrad und bin froh, dass ich ihn besiegen konnte. Das war eine tolle Teamarbeit", sagte Greipel.

Die Schweizer Michael Albasini (GreenEdge) und der Kasache Alexander Winokurow (Astana) waren am französischen Nationalfeiertag als Überbleibsel einer Ausreißergruppe zwei Kilometer vor dem Ziel gestellt worden.

Die 14. Etappe führt am Sonntag über 191 km von Limoux nach Foix. Auf dem Weg in Richtung Pyrenäen stehen dem Peloton drei Bergwertungen im Weg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel