Erik Zabel und Lokalmatador Robert Bartko haben auch nach der zweiten Nacht des 98. Berliner Sechstagerennen ihren Rundenrückstand nicht aufholen können.

Das Favoriten-Duo liegt mit weiterhin einer Runde Rückstand auf dem fünften Platz der Konkurrenz. "Das wird noch ein hartes Stück Arbeit", sagte Zabel, der das letzte Rennen seiner Profi-Karriere fährt.

In Führung liegen unterdessen die deutschen Madisonmeister Robert Bengsch/Marcel Kalz. Die Schweizer Vorjahressieger Bruno Risi/Franco Marvulli belegen den sechsten Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel