Lance Armstrong hat am vorletzten Tag der Tour Down Under seine Schwächeperiode überwunden. Der US-Amerikaner kam nach 148 Kilometern und zwei Bergwertungen als 23. ins Ziel.

"Die beiden Anstiege haben keine Schwierigkeiten gemacht. Ich fühle mich gut, besser als gestern", so Armstrong.

Den Etappensieg holte sich Allan Davis im Massensprint. Der Quickstep-Profi setzte sich damit zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden an die Spitze. Im Gesamtklassement führt der Australier mit 25 Sekunden Vorsprung vor Landsmann Stuart O'Grady (Saxo).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel