Titelverteidigerin Hanka Kupfernagel ist die Generalprobe für die Cross-WM gelungen.

Beim Rad-Weltcup in Mailand fuhr sie hinter der Holländerin Daphny van den Brand auf den zweiten Platz. Dritte wurde Frankreichs Ex-Weltmeisterin Maryline Salvetat.

"Hier zu gewinnen hatte für mich nicht oberste Priorität. Viel wichtiger war, dass ich kurz vor der WM noch einmal eine Belastung unter Wettkampfbedingungen habe", sagte die Thüringerin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel