Der nachträglich als Dopingsünder überführte Profi Leonardo Piepoli ist am Montag von der Anti-Doping-Kommission des italienischen NOK CONI zu einer zweijährigen Sperre verurteilt worden. Die von CONI-Chefankläger Ettore Torri geforderte Sperre tritt ab sofort in Kraft.

Piepoli war im Oktober endgültig als Dopingsünder überführt worden, nachdem auch die B-Probe das Epo-Nachfolgepräparat Cera nachweisen konnte.

Der Italiener war in den nachträglich durchgeführten Blutanalysen der Tour de France 2008 zweimal positiv auf Cera getestet worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel