Der am Donnerstag vergangener Woche bei der Tour Down Under schwer gestürzte Andre Geipel vom Team Columbia ist am Montag in Hamburg erfolgreich an der lädierten Schulter operiert worden.

"Eine angerissene Sehne musste gestrafft und befestigt werden. Außerdem wurden ein Stück Knochen an der Gelenkpfanne angekittet und die abgerissenen Gelenklippen vorne und hinten wieder angenäht", teilte Greipel auf seiner Internet-Website mit.

Wann Greipel mit der Reha beginnen kann, steht noch nicht fest.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel